Educ Eco 2017

Studenten der Technischen Universitaet Muenchen testen ein ECO-Elektrofahrzeug in einer Halle des Flughafens Muenchen / Flughafen Muenchen / Muenchen / 10.05.2017
Foto: Stephan Goerlich / FMG

Nach nur wenigen Testkilometern am Campus Garching, am Flughafen München und am Audi Testgelände am Münchner Flughafen ging es am Donnerstag den 18. Mai los.
Der Educ Eco begrüßte unser Team mit leichten Regenschauern. Kein Problem für unseren muc017, der schon per Reglement für solche Wetterbedingungen geeignet sein muss. Am ersten Tag schafften wir einen Großteil der technischen Abnahme – lediglich die Elektronik war zu Beginn nicht 100% regelkonform.

Nach einer Nachtschicht in den Paddocks ging es am Samstag in der Früh wieder zur technischen Abnahme, wo wir schließlich die Freigabe für die Strecke erhielten. Leider verpassten wir dadurch die UrbanConcept-Läufe am Samstagvormittag und mussten bis nachmittags auf den ersten offiziellen Renneinsatz von muc017 warten. Das Team nutzte die Zwischenzeit um das Fahrzeug auf die Streckengegebenheiten in Frankreich einzustellen. Am 20. Mai um 17 Uhr durfte muc017 dann das erste Mal auf die Strecke. Aufgrund eines technischen Problems mussten wir kurz anhalten, wobei wir sofort von einem Streckenposten angeschoben wurden. Dadurch hatten wir nicht die Gelegenheit, selbst wieder anzufahren. Lasse Trockel beendete diesen Lauf zwar souverän, jedoch wurde der Lauf durch diesen Zwischenfall als ungültig gewertet. Ein wenig enttäuscht nahmen wir an der Verleihung der Off-Track Awards teil. Doch die Verleihung besonderer Auszeichnungen – für den besten Antriebsstrang, die beste Fahrstrategie sowie für unsere weiteren technischen Innovationen – ließen Freude aufkommen.

 

Angetrieben durch dieses Erfolgserlebnis arbeitete das Team unermüdlich die Nacht durch um beim letzten möglichen Lauf alles zu geben und muc017 die Ehre zu erweisen ein gültiges Ergebnis einzufahren. Am Sonntag, den 21. Mai, ging der in nur 10 Monaten entwickelte und gefertigte muc017 an den Start.
Der Pilot in diesem Lauf, Lasse Trockel, kam morgens um 10Uhr ausgeschlafen an die Startlinie. Nur eine Stunde später hatte gab es schließlich die Gewissheit: muc017 hatte einen gültigen Lauf! Für das Team bereits jetzt schon der größte Erfolg; das genaue Ergebnis bleib weiterhin unbekannt. Keinen halben Tag später fand die Siegerehrung statt: Das genaues Resultat des letzten Laufes: 194km/kWh, oder umgerechnet auf ein Benzinäquivalent, 1689km mit nur 1 Liter Super95! Damit konnte sich das Team durchsetzen und gewann neben den Off-Tacks noch den Gesamtsieg in der Kategorie der „Urban Concept Battery-electric and solar vehicles“ und als Krönung noch den Grand Prix für das beste Urban Concept. Mit insgesamt fünf Preisen im Gepäck ging es noch am selben Tag mit der Fähre nach England um auch dort zeigen zu können, was in muc017 und dem TUfast Eco Team steckt. #neverendingdrive

Posted in Allgemein.