eLi14

Unser Fahrzeug für die Saison 2014

Bei eLi14 handelt es sich um ein komplett neu konzipiertes Fahrzeug, in welches entscheidende Erfahrungen aus allen bisherigen Fahrzeugen eingeflossen sind.
Sie hatte im Mai 2014 auf dem Shell Eco-marathon in Rotterdam ihre Wettbewerbspremiere und hat nur kurz darauf ebenfalls noch im Mai 2014 am EducEco in Colomiers (Frankreich) teilgenommen.

Zudem wurde mit diesem Fahrzeug der Guinness World Record „Effizientestes elektrisches Fahrzeug“ aufgestellt. Dafür wurde das Fahrzeug mit den Erfahrungen der letzten Jahre nochmals optimiert, insbesondere der eigens entwickelte Motorregler, ein neuer Motor mit Silberdrahtwicklung und ein neuer Deckel ohne Solarzellen sowie weitere Verbesserungen am Fahrwerk. So konnte eine Reichweite von 81,16 Wh/100km bzw. 1232 km/kWh oder 10956 km pro Liter Superbenzin erreicht werden.

Technische Details

Eckdaten

  • Monocoque in Kohlenstofffaserverbund-Bauweise
  • Masse: < 30 kg (fahrbereit)
  • Auslegungsgeschwindigkeit: 30 km/h
  • Antrieb durch Elektromotor
  • Energieeinspeisung aus Akkus und Solarzellen

Chassis

  • Aerodynamisch widerstandsoptimierte Formgebung
  • Differentialbauweise zur besseren Zugänglichkeit
  • Tragendes Monocoque mit nichttragendem Vorder- und Hinterbau
  • Gefertigt mit Prepregtechnologie aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK)
  • ROHACELL ® als Sandwichmaterial
  • CFK Tooling im VAP-Verfahren
  • 3D geformte Frontscheibe aus Plexiglas
  • Seitenscheiben aus Makrolon ®

Antrieb

  • Lithium-Polymer Akkus als Energiespeicher
  • Solarzellen zur Unterstützung
  • Batteriemanagementsystem
  • Nennleistung: 140W
  • Leistungsaufnahme während konstanter Fahrt mit 30 km/h in der Ebene: 30 W
  • Speziell angefertigter Elektromotor
  • Kraftübertragung durch Kettenantrieb
  • Selbstentwickelter Motorregler

Elektronik

  • Kompakte Bauweise
  • Selbstentwickelter Kabelbaum
  • CAN-Bus zur Kommunikation der Komponenten
  • Android Smartphone mit selbstentwickelter App
    • Echtzeitübertragung von Telemetriedaten
    • Kommunikation mit dem Fahrer
    • Anzeige des Heckkamerabildes um toten Winkel zu reduzieren

Fahrwerk

  • 3 Räder zur Rollwiderstandsreduzierung
  • Selbstentwickelte und -gefertigte schlauchlose CFK-Hohlkammerfelgen
  • Hinterachse gelenkt und angetrieben
  • Speziell ausgelegte Kinematik der Hinterachse zur Rollwiderstandsminimmierung in Kurvenfahrten
  • Lenkanbindung über Bowdenzüge
  • Aerodynamisch optimierte Vorderachsgeometrie
  • Mechanische Scheibenbremsen
  • Bremssättel aus Magnesium
  • Lenkhebel aus Aluminium