Motivation

Das Team TUfast entstand aus einer Studenteninitiative im November 2002. Die fünf Gründungsmitglieder wollten mehr vom Studium als nur Vorlesungen und Prüfungen mit in das Arbeitsleben nehmen, denn das, was man in Vorlesungen lernt ist nur die Spitze des Eisberges – der technische Hintergrund. Wo aber lernt man mehr über arbeiten unter Zeit- und Kostendruck, die volle Verantwortung für eine Aufgabe zu übernehmen, oder Dinge wie Teamarbeit und Kommunikation?

Auch heute noch, etliche Jahre später, arbeiten Studenten der TU-München an ihren eigenen Fahrzeugprojekten. Dabei wird jeder einzelne Schritt – wie in einem professionellen Betrieb – von den angehenden Ingenieuren übernommen.

Im Mittelpunkt steht dabei immer das nächste Fahrzeug aus dem Hause TUfast gegenüber seinem Vorgänger zu verbessern.

Derzeit besteht TUfast aus zwei Teams – dem Racing-Team mit Verbrenner bzw. Elektrofahrzeug und das TUfast Eco Team. Jedes Team tritt auf internationalen Wettbewerben gegen eine große Konkurrenz an, was auch als Ansporn dient das eigene Fahrzeug immer weiter zu verbessern.

Das TUfast Eco Team bietet allen Studierenden die Möglichkeit von diesem Projekt zu profitieren, ob sie nun fest im Team arbeiten oder es anderweitig unterstützen. Wir sehen uns als Schnittstelle zwischen Industrie und Universität, wir organisieren zahlreiche Exkursionen und laden Firmen zu Besuchen an die Universität ein. Wir geben Hilfestellung bei technischen und organisatorischen Fragen, sei es im Bereich CAD und Produktdatenmanagement, oder einfach nur bei Fragen zur Automobiltechnik.

Ein weiterer nicht zu verachtender Aspekt sind die Austauschstudenten an der TU München, die in ihrer Universität zu Hause in einem Team gearbeitet haben und sich darüber freuen, so etwas auch in München vorzufinden, denn es gibt keinen leichteren Einstieg in einem fremden Land, als sich gegenseitig stundenlang über seine Erlebnisse bei den Wettbewerben zu unterhalten, oder über die Technik zu fachsimpeln.

Nicht zuletzt bringen wir zukünftigen Studenten die Faszination Technik und Wissenschaft näher.