14.05.2014 – SEM: Ankunft, Technical Inspection

Technical Inspection

Im Vergleich zu letztem Jahr gibt es dieses Jahr einen entscheidenden Vorteil: Das Wetter ist besser, denn bei Regen oder nassen Straßen dürfen die Fahrzeuge der Prototype-Klassen nicht an den Start gehen. Aber auch generell ist gutes Wetter von Vorteil: Da es bei unserer Ankunft in Rotterdam am Montag nicht geregnet hatte, konnten wir ohne störende Nässe von oben unsere Zelte aufbauen, und am Dienstag war es sogar richtig sonnig. Allerdings konnten wir das bisher kaum nutzen, da letzte Vorbereitungen für die „Technical Inspection“ anstanden. Dazu gehörte neben dem obligatorischen Einstellen der Bremsen auch das Aufkleben neuer Sponsorenlogos auf unser aktuelles Fahrzeug eLi14. Insofern waren wir fast den gesamten Tag im Boxenbereich (Paddock).

Strecke am Morgen

Allerdings hat sich die Arbeit gelohnt, denn bei der heutigen „Technical Inspection“ gab es kaum Beanstandungen.
Nachdem die Masse der eLi14 zu 30 kg bestimmt wurde, waren als nächstes die Außenmaße der eLi auf dem Prüfstand – die Höhe darf die Spurweite nicht übersteigen. Als wir nach einiger Wartezeit unsere Bremsen auf der schiefen Ebene unter Beweis stellen konnten, war einer der sicherheitskritischsten Punkte sehr gut bestanden.
Auch weitere entscheidende Prüfungen, wie die Belastbarkeit des Gurtes und der Platz unter dem Überrollbügel, waren kein Problem. Nach dem Kurvenradius, der Hupe, der Sicht aus dem Fahrzeug wurde als letztes die Elektronik genauer untersucht. Hier gab es dann zwei kleine Kritikpunkte, die wir im Folgenden schnell beseitigten.

Beim zweiten Anlauf wurde dann auch dieser Punkt für tauglich befunden, sodass wir nun offiziell die Erlaubnis zum Fahren haben.

Teamleitung mit den Aufklebern der Technical Inspection

Morgen geht es dann um 12 Uhr zum ersten „Trainingslauf“ von eLi14 auf die Strecke – unsere Fahrerin freut sich schon darauf.

Videos mit einigen Eindrücken der Ankunft und der „Technical Inspection“ finden sich auf unserem vimeo-Kanal.

Wir möchten uns bei allen Sponsoren und Unterstützern bedanken, ohne die die Teilnahme am Shell Eco-marathon, und natürlich auch an unseren anderen Wettbewerben, nicht möglich wäre. Aktuell insbesondere all jene Sponsoren, die zum Gelingen von eLi14 beigetragen haben.

Posted in aktuell.

Schreibe einen Kommentar