Educ Eco 2018


 
Mit einem fulminanten Auftritt in Valenciennes am Educ Eco sind wir in die Wettbewerbsphase 2018 gestartet!
Schöner kann ein Wettbewerb eigentlich kaum ablaufen, als der diesjährige Educ Eco. Nicht nur technisch lief alles wie am Schnürchen, sondern auch zwischenmenschlich wurden unsere Erwartungen übertroffen.

Die Technical Inspection bestanden wir auf Anhieb und hatten dadurch genug Zeit uns auf die drei Läufe vorzubereiten. Wir konnten dann auch alle drei Läufe gültig passieren und erzielten das Traumergebnis von 201,9 km/kWh, was 1759 km pro 1 Liter Benzin entspricht. Damit war uns der Gesamtsieg in der Kategorie „Urban Concept Battery-electric and solar vehicles“ sicher!

Zudem konnten wir den Off-track Award für die beste Fahrstrategie erringen und den Grand Prix für das beste Urban Concept. Im Vergleich zur Saison 2017 konnten wir uns mit diesem Wert schon ein gutes Stück verbessern. Jetzt geht es ans Optimieren, um am Shell Eco-marathon in London Anfang Juli nochmal den letzten Rest an Effizienz rausholen zu können.

Abseits der Strecke lief es ähnlich erfreulich für uns. Die Stimmung am Educ Eco ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes und mit ein Grund für uns dort jedes Jahr aufs Neue teilzunehmen. Trotz sprachlicher Unterschiede knüpften wir schnell Freundschaften zu den anderen Teams und tauschten uns angeregt über unsere Fahrzeuge, aber auch kulturelle Verschiedenheiten und Eigenheiten aus. Dabei war es ganz egal, ob das jeweilige Team nun eines der vielen französischen Teams war oder die polnischen „Iron Warriors“, die wir bereits aus den vorherigen Jahren kannten.

Posted in aktuell, Allgemein.