Weihnachtsfeier 2015 im Gate

Nach vielen Monaten voller Arbeit geht nun ein sehr erfolgreiches Jahr für uns zu Ende. Mit den Siegen beim Shell Eco Marathon und dem Educ-Eco haben wir Unglaubliches erreicht und arbeiten nun schon wieder in der heißen Phase für die aktuelle Saison. Deshalb haben wir die weihnachtliche Zeit noch einmal genutzt, um all das Erlebte zu feiern und, vor allem, um uns ausführlich bei unseren Sponsoren, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre, zu bedanken.christmas2015_1

Gemeinsam mit den Kollegen vom TUfast Racing Team haben wir unsere Werkstatt in weihnachtliche Atmosphäre gehüllt und konnten mit unseren Gästen bei selbstgekochten Essen zahlreiche interessante Gespräche führen. Es war die ideale Gelegenheit, unsere Unterstützer etwas näher Kennenzulernen und das uns entgegengebrachte Interesse zu erwidern. Nach kurzen Saisonrückblicken der jeweiligen Teamleiter konnte man im weiteren Verlauf des Abends noch bei entspannter Stimmung und Glühwein weitere Unterhaltungen führen, ehe der unterhaltsame Abend auch schon dem Ende entgegen ging.

An dieser Stelle im Namen des gesamten Teams noch einmal vielen Dank für die Unterstützung!

Wir wünschen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins hoffentlich erneut erfolgreiche neue Jahr!

christmas2015_2

Testen am Flughafen München

Munich_Airport_4

Nach den Erfolgen der letzten Saison sind im August nach einer kurzen Pause die Vorbereitungen für die kommende Saison angelaufen.

Um die Effizienz unseres Fahrzeugs noch weiter zu steigern, legen wir neben der Optimierung der Fahrzeugmasse sowie der Effizienzsteigerung der Leistungselektronik ein großes Augenmerk auf die Minimierung des Rollwiderstandes. Dafür haben wir unser Siegerauto eLi15 wieder fahrbereit gemacht und sind gemeinsam einen Tag zum Testen gefahren.

Ziel dieses Testens war es, genaue Energiemessungen unter gleichbleibenden Bedingungen durchzuführen. Daher waren die Bedingungen beim Testen in einem großen Flugzeughangar, der uns vom Flughafen München zur Verfügung gestellt wurde, optimal. Äußere Umwelteinflüsse, wie Wind und unebene sowie nasse Fahrbahn konnten so ausgeschlossenen werden, was uns wiederholbare Testbedingungen bot. Das Ergebnis dieses Testen fiel äußerst positiv aus, da alle geplanten Testläufe erfolgreich abgeschlossen werden konnten und nun Vergleichswerte für die Entwicklung des neuen Fahrzeugs vorliegen.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal dem Flughafen München für das Bereitstellen der Fläche im Hangar danken!
Um weitere Eindrücke von dem tollen Test Event zu gewinnen, schauen Sie sich das folgende Video an:

 

Munich_Airport_3

12.10.2015 – Lerne das TUfast Eco Team kennen!

info_deu

Wir laden alle an unserem Projekt interessierten Studenten ganz herzlich zu unserer diesjährigen Infoveranstaltung ein.
Dort werden wir Euch mehr über unser Projekt, das Team sowie unseren Verein erzählen.

Schaut vorbei am:
Donnerstag, 22. Oktober um 18 Uhr
im Raum MW 1050 am Campus Garching, Maschinenwesen vorbei.

Wir freuen uns darauf, Euch kennenzulernen!
TUfast ECO TEAM_square_500

One team, One dream – Das TUfast Eco Team siegt auch in Rotterdam

Ein Jahr lang haben wir uns Nächte in der Werkstatt um die Ohren geschlagen mit dem Ziel bei der Siegerehrung des Shell Eco Marathon 2015 auf dem Treppchen ganz oben zu stehen.
Natürlich hatte der Auftritt von eLi15 in Colomiers bei der Challange EducEco die Hoffnungen weiter wachsen lassen (siehe hier). Das Ergebnis ist bekannt: Gesamtsieg in der Prototypenklasse und den Grand Prix Sieg auf der Strecke, sowie die drei Offtrack Awards für Design, Motor und technische Innovation.

The eLi15, #327, battery electric Prototype, competing for TUfast Eco Team from Technische Universitaet Muenchen, Garching be Munchen, Germany, who won the Vehicle Design Award, celebrates during the Awards Ceremony on the final day of the Shell Eco-marathon Europe 2015 in Rotterdam, Netherlands, Sunday, May 24, 2015. (Marcel Van Hoorn/AP Images for Shell)

Continue reading

18.05.2015 – EducEco Challenge in Colomiers

Die EducEco, die dieses Jahr vor dem Shell Eco-marathon stattfand, gab uns die Möglichkeit unser Fahrzeug erstmalig unter Wettbewerbsbedingungen zu betreiben.
Durch regelmäßiges Testen der eLi15 waren sowohl das Fahrzeug als auch die beiden neuen Fahrerinnen Julia Hesse und Annkatrin Swanson bestens vorbereitet und überzeugten mit Zuverlässigkeit und Routine.

Continue reading

12.05.2015- Teil 3 der Bauteilserie: Der Deckel

HomepageAufgrund der Entscheidung dieses Jahr GaAS-Zellen zu verwenden, haben wir unser Design den neuen Gegebenheiten anpasst.

Durch die wesentlich effizienteren Zellen benötigen wir in dieser Saison weit weniger Fläche für die Solarzellen. Für die Solarzellen ist eine formschlüssige Integration vorgesehen, um keine aerodynamische Verluste hinnehmen zu müssen.

Außerdem finden sich die Solarzellen in dieser Saison lediglich in einem Streifen an der höchsten Stelle des Fahrzeuges. So können wir die Effizienz der Zellen bei einseitiger Sonneneinstrahlung stark erhöhen.

Rundum verfügt der Deckel über einen konischen Flansch, dessen Gegenstück sich an der oberen Kante des Monocoques befindet. Dies ermöglicht eine bessere Bauteilplatzierung sowie Bauteilbefestigung. Zusätzlich befindet sich am hinteren Ende des Deckels eine Flächenpassung, die eine Arretierung im Monocoque ermöglicht.

Im Heckbereich ist die Deckelkante deutlich stärker abgesenkt als bei den Modellen der letzten Jahre. Hierdurch konnte eine leichtere Zugänglichkeit an Antrieb und Hinterrad realisiert werden. Dies ist vor allem für Arbeiten am Antrieb eine erhebliche Erleichterung und ermöglicht uns den Arbeitsablauf effizienter zu gestalten.

Dieser Deckel kommt aufgrund von Regelmentunterschieden zwischen dem Educ Eco und dem ShellEco-marathon, erst am Shell Eco-marathon in Rotterdam erstmalig zur Verwendung.